Die Akabus Unternehmensgruppe konnte im Laufe des Jahres 2018 die im Zentrum der Stadt Vaihingen an der Enz liegenden historischen und städtebaulich bedeutsamen Gebäude Grabenstraße 22 und 24 erwerben. Beide Gebäude sind Kulturdenkmale nach § 2 des baden-württembergischen Denkmalschutzgesetzes. Die historischen Befunde und Berichte weisen auf Baujahre im 17. Jahrhundert hin. Beide Gebäude befinden sich in einer attraktiven innerstädtischen Mikrolage; in wenigen Schritten ist der Marktplatz erreichbar. Die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen sehen die Modernisierung von 20 Eigentumswohnungen, zwölf Stellplätze sowie eine Gewerbeeinheit mit ca. 1.600 m² Wohn- und Nutzfläche vor. Das Gebäudeensemble erhält einen Aufzug. Damit sind die meisten Wohnungen der beiden Gebäude über den Aufzug zu erreichen. Die Modernisierung wird im Jahr 2020 beginnen und voraussichtlich Ende 2021 abgeschlossen werden.

Im Zentrum von Pfullingen, unmittelbar an der Fußgängerzone gelegen, errichtet die Akabus Unternehmensgruppe das letzte von insgesamt fünf Gebäuden. Mit der Errichtung des Gebäudes Klemmenstraße 8 schließt die Akabus die Projektentwicklung des Areals Klemmenstrasse ab. Nach dem Abriss des auf dem Grundstück befindlichen Gebäudes wird ein Neubau mit acht Wohnungen, alle mit Balkonen, zwei Garagen und vier Außenstellplätzen errichtet. In dem Gebäude entstehen sieben 2-Zimmer-Wohnungen sowie eine 3-Zimmer-Maisonette Wohnung. Sechs der acht Wohnungen sind barrierefrei, teilweise ist eine altersgerechte Herstellung möglich, und werden über das zwischen den Gebäuden Klemmenstraße 12 und Klemmenstraße 14/1 liegende Treppenhaus und den Aufzug von der Tiefgarage über Stege, die an die Laubengänge angeschlossen werden, erreicht. Die Wohnungen erhalten große, lichtdurchflutete Räume mit bodentiefen Fenstern, eine Niedrigtemperatur-Fußbodenheizung und einen Design-Sichtestrich als Fußbodenbelag in allen Räumen (auch in den Bädern). Die Badezimmer erhalten eine große bodengleiche Dusche mit lackierten Glaselementen, Farbe nach Wahl des Erwerbers, sowie moderne Sanitärgegenstände. Jede Wohnung erhält ein separates Gäste-WC.
Die außergewöhnliche moderne Architektur prägt das Gesamtareal und schafft einen bewussten Gegensatz zu den vielen alten teilweise denkmalgeschützten Gebäuden der Stadt Pfullingen.

Eine besondere Affinität hat die AKABUS Unternehmensgruppe zu dem im Zentrum der Stadt Reutlingen gelegenen Weibermarkt, der unmittelbar an die Fußgängerzone der Wilhelmstrasse angrenzt. Bereits in den Jahren 2008 und 2009 führte die AKABUS Unternehmensgruppe die Modernisierung der Kulturdenkmale Metzgerstraße 56 (Baujahr 1807) und Aulberstraße 1 (Baujahr 1877) durch. Die zwei Gebäude befanden sich ehemals im Besitz der Evang. Kirchengemeinde. Durch eine umfassende Modernisierung wurden die Gebäude zu neuem Leben erweckt und prägen seither den Weibermarkt in Reutlingen. Im Jahr 2015 wurden nach Erteilung der Baugenehmigung weitere drei Gebäude am Weibermarkt – Weibermarkt 13/Obere Weibermarktstraße 1 und 3 – umfassend modernisiert. In gewohnt behutsamer Weise konnte die AKABUS Unternehmensgruppe den Gebäudekomplex hinter der Marienkirche so sanieren, dass der ursprüngliche Charakter der Häuser aus den 1830er Jahren noch sichtbar bleibt. Die Gebäude sind nun durch ein gemeinsames, im Hof gelegenes Treppenhaus erschlossen. In dem Gebäude entstanden neun Wohneinheiten sowie im Erdgeschoss zwei Gewerbeeinheiten. Die beliebte italienische Ristrobar „Bellini“ findet großen Zuspruch und belebt mit Charme und viel Dolce Vita den Reutlinger Weibermarkt.

Das direkt in der Fußgängerzone der Katharinenstraße liegende Gebäudeensemble wurde von der AKABUS Unternehmensgruppe im Jahr 2018 umfassend modernisiert und fertiggestellt. Insgesamt wurden drei Gebäude zusammengefasst. Über ein Treppenhaus mit Aufzug sind alle Etagen vom Erdgeschoss bis ins Dachgeschoss erreichbar. Insbesondere die hinteren Gebäude, die zum Abriss vorgesehen waren, haben wir durch die aufwendige Modernisierung vor dem Abriss gerettet. Das Gebäudeensemble besitzt nun insgesamt elf Wohneinheiten mit modernen Grundrissen und einer Gewerbeeinheit im Erdgeschoss und steht exemplarisch für eine sehr gelungene Modernisierung unter Beibehaltung der alten historischen Gebäudesubstanz, die maßgebend das Stadtbild in die Katharinenstraße prägen.

Auf dem Areal Klemmenstraße,  im Zentrum von Pfullingen an dem Fluß Echaz gelegen, errichtet und modernisiert die Akabus Unternehmensgruppe mehrere Gebäude in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone. Kurze Wege zu sämtlichen Geschäften des täglichen Bedarfs, Apotheken, Ärzten, Banken und Behörden, prägen die Wohnlage. Schulen, Kindergärten und eine gute Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz sind selbstverständlich.

Der Neubau – Klemmenstraße 12 umfasst den Bau von neun seniorengerechten Wohnungen mit einer Wohnfläche von 28 m² bis 132 m² in gehobener Ausstattung und mit Einbauküchen. Alle Wohnungen sind barrierefrei von der Tiefgarage aus mit dem Aufzug erreichbar. Das KfW 55 Effizienzhaus ermöglicht geringe Betriebskosten, günstige Darlehen bzw. Zinszuschuss.

Mit der Veräußerung an einen Investor haben kürzlich die Bauarbeiten an dem Gebäude Klemmenstraße 4 in Pfullingen begonnen. Um die historische und stadtbildprägende Fachwerkkonstruktion zu erhalten, wird die ehemalige Maschinenfabrik modernisiert und mit zeitgemäßen Bauteilen ergänzt. In einem Jahr soll so ein modernes Wohnhaus mit acht Mietwohnungen auf rund 700 Quadratmetern Wohnfläche bezugsfertig sein.

Im Detail suchen wir nach: Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen und nicht saniert sind (ab ca. 500 qm Wohnfläche), Gebäude in förmlich festgelegten Sanierungsgebieten nach § 177 BauGB (unsaniert) und Mehrfamilienhäusern zur Wohnungsprivatisierung ab 4 Wohneinheiten. E-Mail an:

Mit der Fertigstellung der Modernisierung des Gebäudes (Pfäfflinshofstraße 1 und 3, früher bestehend aus zwei Gebäuden) schließt die AKABUS Unternehmensgruppe die erfolgreiche Modernisierung eines innerstädtischen Quartiers ab. Bereits in den Jahren 2012 und 2013 wurden 23 Einheiten in dem Kulturdenkmal Hofstattstraße 24 umfassend modernisiert. Sämtliche Wohnungen in dem Gebäude sind vermietet. Im August 2015 wurde auch die Modernisierung des zum Teil denkmalgeschützten Gebäudes Pfäfflinshofstraße 1 abgeschlossen. In dem Gebäude sind acht Mietwohnungen und eine Gewerbeeinheit und drei Stellplätze modernisiert worden.

Die AKABUS Unternehmensgruppe hat das in der Fußgängerzone liegende Gebäude im III. Quartal 2015 erworben. Zurzeit finden die Abstimmungen mit der Baurechtsbehörde statt. Bereits zum Jahresende soll ein Baugesuch bei der Stadt Reutlingen eingereicht werden. Das Gebäude ist weitgehend leer und soll im II. Halbjahr 2016 umfassend modernisiert werden.